Pressemitteilungen und Pressemeldungen

Zur Verwirkung des Widerrufsrechts

Schuldner offener Forderungsstände behaupten oft, sie seien über Ihr Widerrufsrecht nicht aufgeklärt worden, um so ihre Vertragserklärungen über die gesetzlichen 14 Tage hinaus widerrufen zu können.

Bild— Gericht sieht das Widerrufsrecht nach zwei Jahren als verwirkt an —

Dieser Rechtsauffassung lässt sich nun ein richterliches Urteil des Amtsgerichts Bad Neustadt a. d. Saale (26.06.2013 – Az. 4 C 106/12) entgegenhalten, indem sich das Gericht zur sogenannten Verwirkung des Widerrufsrechts äußert. So heißt es in dem Urteil:

„Ein wirksamer Widerruf ist ebenfalls nicht gegeben, da die Vertragserklärung aus dem Jahr 2010 stammt und der Widerruf rund 2 Jahre später erfolgte. Es ist damit Verfristung gegeben.“

Für das bereits prämierte Inkasso- und Forderungsmanagement der ADVOVOX Rechtsanwalts GmbH steht die Effizienz der Fallbearbeitung an erster Stelle. Dieses Urteil wird in erheblichem Maße zur weiteren Verbesserung unseres einzigartigen Mahnlaufs beitragen. Oftmals erklären Schuldner und deren Bevollmächtigte erst lange nach Vertragsschluss den Widerruf. Die rechtliche Auseinandersetzung über diesen Einwand kostet beide Parteien wertvolle Zeit. Dass diese nun in manchen Fällen eingespart werden kann, führt nicht nur zur schnelleren Beendigung der Sache. Eine Reduktion des anwaltlichen Aufwands geht auch mit einem geringeren finanziellen Aufwand auf beiden Seiten einher.

— Ihr Weg zu Advovox —

Sie haben Probleme mit Zahlungsrückständen und offenen Forderungen? Gern geben wir Ihnen in einem kostenlosen Informationsgespräch einen detaillierten Einblick und gehen direkt auf Ihre individuellen Anforderungen ein.

Selbstverständlich können wir Ihnen vorab weiteres Informationsmaterial zukommen lassen. Nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf!

Unser Forderungsmanagement ist ausgezeichnet

Unser hoher Qualitätsanspruch zahlt sich aus. Die Advovox Rechtsanwalts GmbH wurde am 01.Juli 2010 als erste und bisher einzige Kanzlei zu einem der 100 innovativsten Unternehmen des deutschen Mittelstandes ausgezeichnet.
Ihre Ansprechpartner:

Herr Rechtsanwalt Sven Krüger
Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz
eMail: krueger@advovox.de
Tel. 030-22 488 168

Überzeugen sie sich gerne selbst von der Qualität unserer Rechtsberatung und vereinbaren Sie einen unverbindlichen Beratungstermin in unseren Kanzleiräumen.

ADVOVOX Rechtsanwalts GmbH Sven Krüger
Landsberger Allee 117a
10407 Berlin

Tel.: 030-22 48 75 28
Fax: 030-22 48 75 29
eMail: info@advovox.de
Web: www.advovox.de

Über:

ADVOVOX Rechtsanwalts GmbH
Herr Sven Krüger
Landsberger Allee 117a
10407 Berlin
Deutschland

fon ..: 030 22 48 75 28
web ..: http://www.advovox.de
email : info@advovox.de

Pressekontakt:

Advovox Rechtsanwalts GmbH
Herr Sven Krüger
Landsberger Allee 117a
10407 Berlin

fon ..: 030 22 48 75 28
web ..: http://www.advovox.de
email : info@advovox.de

Ähnliche Beiträge
  • Mitte... Mittelstandsanleihen, auch Minibonds genannt, klingen häufig verlockend, können für die Zeichner aber auch ein riskantes Geschäft sein. Die Windreich GmbH ist wohl kein [...]
  • Keine... Grundsätzlich ist ein Testament, das ein Todkranker im Endstadium errichtet, nicht unwirksam. Für die Annahme der Testierunfähigkeit müssten vielmehr konkrete Anhaltspunkte [...]
  • Arbei... Ein Arbeitsverhältnis kann unabhängig von einem abgeschlossenen Werkvertrag auch bei weisungsgebundenem Fremdpersonaleinsatz zustande kommen. Dies soll bei Eingliederung in den Betrieb der Fall [...]
  • Rocks... Ein Dom Perignon Oenotheque von 1959 stellt Rockstar Immobilien der DKMS-life für die Tombola des Dreamball 2013 zur Verfügung. Hierbei handelt es sich um eine gesuchte Rarität für [...]
  • Windr... Die Windreich GmbH soll insolvent sein. Am Amtsgericht Esslingen wurde Antrag auf Insolvenz in Eigenverwaltung gestellt. Darüber wurden die Anleihe-Zeichner mit Schreiben vom 9. September [...]