Pressemitteilungen und Pressemeldungen

Traumjob Schlüsseldienst – Ein Buch zum (Tot)lachen

Traumjob Schlüsseldienst 0-24 Uhr Sa-So-Fei Lachen bis zum UmfallenZwanzig Jahre schuften im Schlüsselnotdienst, da kommt einem schon einiges unter. Schlossermeister Michael Bübl hat über seine zahlreichen Erlebnisse als der Mann vom Öffnungsdienst ein nur am ersten Blick witzig erscheinendes Buch geschrieben, welches sich jedoch schnell zu einer Enthüllungstory entwickelt mit durchaus brisanten Inhalt. Zum ersten Mal wird hinter die Kulissen dieses Berufes und gleichzeitig hinter die Fassaden der Grossstadt geschaut. Der vermeintliche Traumjob
als Schlüsseldienst Monteur entpuppt sich rasch als Albtraum. Der Autor beschreibt einen einzigen nicht enden wollenden Arbeitstag als professioneller Türöffner und lässt dem Leser wesentlich mehr wissen als diesem im Grunde genommen recht ist. In diesem kurzweiligen Roman gelingt die Umkehr der Betrachtungsweise, und nicht nur auf diesen Berufstand perfekt. Der geknechtete Mann vom Schlüsseldienst wird zum Opfer der Gesellschaft und verbringt sein Leben als gänzlicher unscheinbarer Aussenseiter. Der dreifache Meister stellt seinen Protagonisten als Totalverlierer der ungerechten Gemeinschaft vor. Gemeine Kunden, die nichts unversucht lassen, den Schlüsselmann in Verlegenheit, oder ins Irrenhaus zu befördern. Sture, privilegierte und boshaft anmutende Beamte säumen zusätzlich den Weg des Handwerkers und erschweren ihm den sowieso schon anstrengenden Arbeitstag. Der Autor vergisst dennoch an keiner Stelle eine gehörige Portion Selbstironie und prangert das soziale Unrecht auf humorvolle Weise in unserer Gesellschaft mehr als deutlich an. Er zeigt dem Leser auf anschaulicher Weise, welche unsichtbare Abgründe zwischen den einzelnen Schichten herrschen, unüberwindbar und fast wie von Gott geben spaltet sich unsere Gemeinschaft auf. Einblicke in das Leben anderer, welche dem Leser im Normalfall gänzlich verborgen bleiben. Von einem Auftrag zum anderen wechseln die Kunden, von reich zu arm, von klug zu dumm, oder vom bevorzugten Staatsdiener bis zu extrem notleidenden Jugendlichen und Ausgegrenzten, die in ihrer Unterschiedlichkeit doch eine Gemeinsamkeit haben. Sie haben keinen Schlüssel, und das macht sie doch wieder alle gleich. Diese Sichtweise des Schlossers alleine macht das Buch schon interessant, denn es ist eine einmalige Gelegenheit einen Blick über den Tellerrand zu werfen, hinein in eine andere Kaste. Dazu kommt die äusserst witzige Sprache des Autors, die dem Leser so richtig herhafte Lacher entlockt.

Direkt zu bestellen bei Amazon: Traumjob Schlüsseldienst – Sa-So-Fei 0-24 Uhr

Schlossermeister Michael Bübl
Telefon: 0043 (0) 664 180 80 32
eMail: mic@buebl.at
Internet: www.buebl.com

Schlosserzeitung.de
Herausgeber
eMail: office@schlosserzeitung.de
Internet: www.schlosserzeitung.de

cpix

Quelle: Traumjob Schlüsseldienst – Ein Buch zum (Tot)lachen

Schreibe einen Kommentar