Pressemitteilungen und Pressemeldungen

Step-out-Bohrungen treffen auf hohe Gehalte und dehnen Zone auf R600W aus

Die vier veröffentlichten Step-out-Schrägbohrungen, die Fission Uranium (ISIN: CA33812R1091 / TSX: FCU – http://bit.ly/1yqv8wb -) auf ihrem im Athabasca Basin, Kanada befindlichen ,Patterson Lake South'-Projekt innerhalb der ,R600W'-Zone niederbrachte, waren wieder einmal Top. Die Bohrungen, PLS15-346, PLS15-352, PLS15-360 und PLS15-364, die auf der nur gut 550 m westlich der ,Triple R'-Lagerstätte gelegenen ,R600W'-Zone niedergebracht wurden sind allesamt vererzt. Besonders gute Ergebnisse lieferten die Step-out-Bohrungen PLS15- 352 (Linie 615W) und PLS15-360 (Linie 630W). In diesen beiden Bohrungen stieß das Unternehmen bereits Oberflächennah auf eine starke Vererzung mit beachtlich hohen Gehalten. Diese vier Bohrungen konnten die Streichlänge der Zone ,R600W' um 50 % auf 45 m ausdehnen.

Ross McElroy, President, COO und Chef-Geologe von Fission zeigte sich sehr erfreut über die Bohrergebnisse, da die erst vor kurzem erbohrte Zone ,R600W', die ,Triple R'-Lagerstätte und deren Umriss bereits nach Norden und Westen ausgedehnt hat und zum wesentlich besseren Verständnis der Geologie beitrug. "Diese jüngsten Ergebnisse sind ein deutliches Anzeichen dafür, dass ,R600W' zusehends die Gestalt einer wichtigen Zone annimmt," so der Geologe Ross McElroy. Auch die Streichlänge des auf Leiter PL-3B entdeckten Vererzungstrends, der die ,Triple R'-Lagerstätte und die Zonen R600W und E1620E beherbergt, ist auf nun 2,25 km erhöht worden.

Die oben bereits erwähnten Bohrungen PLS15-364 und PLS15-352 im Kurzüberblick:

• Bohrung PLS15-364 (Linie 630W) die 570 m westlich der ,Triple R'- Lagerstätte niedergebracht wurde lieferte 45,5 m an Gesamtverbundvererzung in einem 61,0 m langen Abschnitt (zwischen 107,0 m und 168,0 m), inklusive 6,44 m mit mehr als 10.000 cps Radioaktivität.

• Bohrung PLS15-352 (Linie 615W) lieferte eine 56,5 m mächtige Vererzungszone (zwischen 102,5 m und 159,0 m) worin 12,11 m mit mehr als 10.000 cps Radioaktivität innerhalb der Gesamtverbundvererzung enthalten sind, inklusive 11,77 m mit mehr als 10.000 cps durchgehender Radioaktivität.

Diese Bohrergebnisse zeigen einmal mehr, dass das Wachstum des ,Patterson Lake South'-Projekts scheinbar noch lange kein Ende hat.

Viele Grüße

Ihr

Jörg Schulte

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter von Jörg Schulte Research Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung dar. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich.

JS Research
Jörg Schulte
eMail: info@js-research.de
Internet: www.js-research.de

JS Research
Jörg Schulte
eMail: info@js-research.de
cpix

Quelle: Step-out-Bohrungen treffen auf hohe Gehalte und dehnen Zone auf R600W aus

Schreibe einen Kommentar