Pressemitteilungen und Pressemeldungen

J.P. Morgan Asset Management: Europäischer Konsum steigt deutlich

Höchster Anstieg der Einzelhandelsumsätze seit 2005 / Kauflaune in Deutschland besonders ausgeprägt / Mit dem umfassenden Maßnahmen der EZB sollte europäische Wirtschaft weiter Fahrt aufnehmen

BildFrankfurt, 12. März 2015 – Die Konsumenten in der Eurozone zeigen sich in Shoppinglaune: Nach Angaben von Eurostat stiegen die Einzelhandelsumsätze im Vorjahresvergleich um 3,7 Prozent. Einen solch großen Sprung hat es seit 2005 nicht mehr gegeben. Bemerkenswert ist auch, dass sich die Umsätze in Deutschland im Jahresvergleich sogar um 5,4 Prozent erhöht haben – und zwar sowohl im Bereich Lebensmittel, als auch in allen anderen Bereichen. So stiegen beispielsweise die PKW-Neuzulassungen in den letzten drei Monaten im Vergleich zum vorherigen Zeitraum um 4,8 Prozent. Zudem scheinen „die niedrigeren Preise an den Tankstellen die Deutschen zu motivieren, wieder verstärkt ihre ,PS auf die Straße‘ zu bringen“, erläutert Karsten Stroh, Experte für europäische Aktien bei J.P. Morgan Asset Management in Frankfurt.

Im Vereinigten Königreich hat sich im Januar der Einzelhandelsumsatz über alle Bereiche hinweg sogar noch stärker, nämlich um 5,5 Prozent, erhöht. „Dies ist zwar etwas mehr als in den vergangenen Monaten, jedoch noch immer nicht genug, um die Inflation anzutreiben, die sich auf dem tiefsten Stand seit 55 Jahren befindet“, betont Stroh.

Der weitere Ausblick des Experten für die Region ist positiv: „Durch die quantitativen Maßnahmen der Europäischen Zentralbank (EZB), die gestern gestartet sind, verbunden mit verbesserten Wachstumsprognosen rechnen wir damit, dass die Deflationsrisiken der Eurozone abflauen und die Wirtschaft in der Eurozone stattdessen Fahrt aufnimmt – wenn auch noch recht holprig.“

Das aktuelle Chart im Fokus ist der wöchentlich aktualisierten Übersicht The Weekly Brief entnommen. Dieses ist Teil der Guide to the Markets Familie, einer umfangreichen und aktuellen Sammlung von Marktdaten, die ein vielfältiges Spektrum rund um Anlageregionen, Investmentthemen und die Entwicklung verschiedener Anlageklassen aufzeigt. Um einen objektiven Blick auf die Ereignisse an den weltweiten Finanzmärkten zu ermöglichen, sind die Publikationen der Guide to the Markets Reihe frei von jeglicher „Hausmeinung“ von
J.P. Morgan Asset Management.

Der vollständige und aktuelle Guide to the Markets sowie der Weekly Brief stehen Ihnen unter folgendem Link zur Verfügung: http://www.jpmorganassetmanagement.de/DEU/MarketInsights

Die Market Insights App bietet darüber hinaus eine interaktive Version des Guide to the Markets ergänzt um weitere Dokumente des Programms, aktuelle Marktkommentare und Videos. Weitere Informationen finden Sie hier: http://go.jpmchase.net/YqJ

Über:

J.P. Morgan Asset Management
Frau Annabelle Düchting
Taunustor 1
60310 Frankfurt
Deutschland

fon ..: 069-71242534
web ..: http://www.jpmam.de/presse
email : annabelle.x.duechting@jpmorgan.com

Über J.P. Morgan Asset Management
Als Teil des globalen Finanzdienstleistungskonzerns JPMorgan Chase & Co. bietet J.P. Morgan Asset Management seinen Kunden erstklassige Investmentlösungen. Das Unternehmen gehört zu den weltweit führenden Investmentgesellschaften und verwaltet in den Asset Management Fonds von JPMorgan Chase & Co. per 31. Dezember 2014 Kundengelder von über 1,7 Billionen US-Dollar. Mit 41 Niederlassungen weltweit verbindet J.P. Morgan Asset Management ein globales Angebot und eine breite Expertise in allen relevanten Assetklassen mit einer starken lokalen Präsenz. In Deutschland ist J.P. Morgan Asset Management seit mehr als 25 Jahren präsent und mit rund 20 Milliarden US-Dollar verwaltetem Vermögen eine der größten ausländischen Fondsgesellschaften. www.jpmorganassetmanagement.de

Wichtige Hinweise:
Bei diesem Dokument handelt es sich um Informationsmaterial. Sämtliche Prognosen, Zahlen, Einschätzungen und Aussagen zu Finanzmarkttrends oder Anlagetechniken und -strategien sind, sofern nichts anderes angegeben ist, diejenigen von J.P. Morgan Asset Management zum Erstellungsdatum des Dokuments. J.P. Morgan Asset Management erachtet sie zum Zeitpunkt der Erstellung als korrekt, übernimmt jedoch keine Gewährleistung für deren Vollständigkeit und Richtigkeit. Die Informationen können jederzeit ohne vorherige Ankündigung geändert werden. J.P. Morgan Asset Management nutzt auch Research-Ergebnisse von Dritten; die sich daraus ergebenden Erkenntnisse werden als zusätzliche Informationen bereitgestellt, spiegeln aber nicht unbedingt die Ansichten von J.P. Morgan Asset Management wider. Die Nutzung der Informationen liegt in der alleinigen Verantwortung des Lesers. J.P. Morgan Asset Management ist der Markenname für das Vermögensverwaltungsgeschäft von JPMorgan Chase & Co und seiner verbundenen Unternehmen weltweit. Telefonanrufe bei J.P. Morgan Asset Management können aus rechtlichen Gründen sowie zu Schulungs- und Sicherheitszwecken aufgezeichnet werden. Zudem werden Informationen und Daten aus der Korrespondenz mit Ihnen in Übereinstimmung mit der EMEA-Datenschutzrichtlinie von J.P. Morgan Asset Management erfasst, gespeichert und verarbeitet. Die EMEA-Datenschutzrichtlinie finden Sie auf folgender Website: http://www.jpmorgan.com/pages/privacy. Herausgeber in Deutschland: JPMorgan Asset Management (Europe) S.à r.l., Frankfurt Branch, TaunusTurm, Taunustor 1, 60310 Frankfurt.

„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

J.P. Morgan Asset Management
Frau Annabelle Düchting
Taunustor 1
60310 Frankfurt

fon ..: 069-71242534
web ..: http://www.jpmam.de/presse
email : annabelle.x.duechting@jpmorgan.com

Ähnliche Beiträge
  • Chari... Kunst, Konsum und soziale Verantwortung sind Begriffe die immer stärker zusammenwachsen. "Charity Gums" setzt dieses Konzept seit 2013 um und konnte bereits 6256EUR an wohltätige Organisationen [...]
  • J.P. ... Risikoanlagen sind weiterhin Outperformer unter den Anlageklassen / Diversifiziertes Portfolio ermöglicht langfristige stabile Erträge / Mit langfristigem Anlagehorizont Volatilität [...]
  • J.P. ... Stärkste Bewegungen langlaufender europäischer Staatsanleihen seit 10 Jahren / Vielfältige Gründe für die Unterbrechung der langjährigen Rallye / Flexible Ausrichtung [...]
  • J.P. ... Nach der Finanzkrise wächst die Verschuldung im Großteil der Industrieländer weiter / Dank stärkerer Regulierung sollte Wahrscheinlichkeit einer weiteren Finanzkrise geringer [...]
  • J.P. ... Chart im Fokus: Erstmals Rückgang der Verbraucherpreise in der Eurozone seit 2009 / Rückgang höher als erwartet ausgefallen / Kerninflationsrate ohne Energie und Nahrungsmittel steigt jedoch [...]