Pressemitteilungen und Pressemeldungen

Für die Zukunft bauen

Nachhaltig: Massive Mauerziegel schonen die Umwelt

BildDas Ökosystem schützen und die Umwelt bewahren: Diese Ansprüche stehen hinter dem Gedanken der Nachhaltigkeit. Da das Bauen sowohl den einzelnen Menschen, die Gesellschaft als auch die Natur beeinflusst, legen immer mehr Bauherren besonderen Wert auf Ökologie. Besonders die eingesetzten Wandbaustoffe tragen entscheidend zu klimafreundlichen Gebäuden bei: Denn sie machen einen erheblichen Teil der Masse eines Hauses aus. Mineralische Mauerziegel aus natürlichen Rohstoffen ermöglichen hierbei energieeffiziente und nachhaltige Bauten. „Die Beschaffenheit von Mauerziegeln garantiert eine Nutzungsphase von oft mehr als hundert Jahren, anschließend sind sie vollständig recyclebar“, erklärt Dr.-Ing. Thomas Fehlhaber von der Unipor-Gruppe. Mit ihren hervorragenden Wärmedämmwerten erlauben sie zudem den Bau energieeffizienter Gebäudetypen bis hin zum Passivhaus-Standard.

Zukünftigen Generationen eine lebenswerte und intakte Umwelt hinterlassen: Das ist das Ziel von allen, die besonderen Wert auf Nachhaltigkeit legen. Auch immer mehr private Bauherren achten bei ihrem Hausbau daher auf eine energieeffiziente Bauweise und umweltschonende Wandbaustoffe. Ein nachhaltiges Gebäude zeichnet sich hierbei durch ökologische, aber auch wirtschaftliche Qualitäten aus. Die eingesetzten Baustoffe müssen hochwertig und zugleich umweltfreundlich in Produktion, Nutzung und Entsorgung sein. Nicht ohne Grund entscheiden sich daher immer mehr Bauherren für Häuser in monolithischer Ziegelbauweise. Mineralische Unipor-Mauerziegel bieten hierbei eine besonders umweltschonende Lösung: Sie bestehen aus natürlichen Rohstoffen und sorgen für eine besonders dämmende und daher energiesparende Gebäudehülle.

Ohne Zusatzdämmung energieeffizient bauen

Aufgrund ihrer guten Wärmedämmung ermöglichen moderne Mauerziegel den Bau von einschaligen Wänden. „Eine zusätzliche Dämmung der Außenwand ist daher überflüssig“, erklärt der promovierte Diplom-Ingenieur Thomas Fehlhaber von der Unipor-Ziegel-Gruppe. Heizungswärme bleibt innerhalb der eigenen vier Wände, kalte Außenluft kann nicht ins Rauminnere ziehen. Sind die Mauerziegel zusätzlich mit einer Dämmstoff-Füllung ausgestattet, verbessert sich die Wärmedämmung noch einmal. Auf der BAU 2015 in München stellte die Unipor-Gruppe mit einem Prototypen ihrer neuen „Silvacor-Ziegel“ eine besonders nachhaltige Wandbaustoff-Lösung vor: Denn Silvacor-Ziegel profitieren von einem Dämmkern aus nachwachsenden Nadelholzfasern. Diese bundesweit einmalige Ziegel-Gattung richtet sich daher an Bauherren, die bei ihrem Haus besonderen Wert auf Ökologie und Wohngesundheit legen.

Nachhaltig aus Tradition

Doch auch ihre klassische Beschaffenheit aus natürlichen Rohstoffen – ohne chemische Zusätze – machen massive Mauerziegel zu einem besonders nachhaltigen Wandbaustoff. „Aus Ton gebrannt, kann der Ziegel nach einer Nutzungsphase von oft mehr als hundert Jahren vollständig wiederverwertet und der Natur zurückgeführt werden“, betont Fehlhaber. Die gefüllten Mauerziegel der Unipor-Gruppe machen hier keine Ausnahme, da auch die jeweilige Füllung stets problemlos recyclebar ist. Da das Konzept der Nachhaltigkeit bereits in der Ziegel-Produktion beginnt, unterliegen die Unipor-Werke und ihre Produkte ständigen Kontrollen – für mehr Qualität und Umweltbewusstsein. Außerdem setzen die Unipor-Ziegelwerke großflächige Solaranlagen ein, um ihren Energieeinsatz nachhaltig zu reduzieren und den CO2-Ausstoß so gering wie möglich zu halten. Kurze Transportwege unterstützen zudem das Streben nach einer voll ökologischen Ziegelproduktion.

Die vollständige Pressemitteilung sowie printfähige Bilder stehen zum Download bereit unter: dako pr

Über:

UNIPOR Ziegel Gruppe
Herr Dr. Thomas Fehlhaber
Landsberger Str. 392
81241 München
Deutschland

fon ..: 089-7498670
web ..: http://www.unipor.de
email : marketing@unipor.de

Die Unipor-Ziegel-Gruppe ist ein Verbund von 9 mittelständischen Mauerziegel-Herstellern, der über einen bundesweiten Marktanteil von rund 25 Prozent verfügt. Produkte der Marke „UNIPOR“ gibt es für den gesamten Hochbau – von hoch wärmedämmenden Außenwand-Ziegeln bis zu Schwer-Ziegeln aus gebranntem Ton. Sie werden überwiegend für das klassische Eigenheim sowie im mehrgeschossigen Mietwohnungsbau eingesetzt. Das Produktprogramm, ergänzt durch eine umfassende Bauberatung, wird als „UNIPOR Ziegel System“ angeboten.

Pressekontakt:

dako pr corporate communications
Frau Corinna Wellnitz
Manforter Straße 133
51373 Leverkusen

fon ..: 02 14-20 69 10
web ..: http://www.dako-pr.de
email : c.wellnitz@dako-pr.de

Ähnliche Beiträge
  • Biote... Das Symposium "Innovation in Food" im Rahmen der Biotechnica Messe in Hannover berichtet am 9. Oktober über Potenzial und Akzeptanz von [...]
  • Handt... München, 10.09.2013 - Zwei Münchner Designerinnen starten mit ihrem eigenen Label durch. Ihr Label Palino bietet raffinierte, hochwertige Designer-Handtaschen im Einklang mit der Umwelt. Neben [...]
  • ̶... Die Wanderausstellung des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) gastiert vom 10. bis 18.09. in Oldenburg zwischen Schlossplatz und [...]
  • Nachh... BAUnatour, die Wanderausstellung zum Thema Bauen und Wohnen mit nachwachsenden Rohstoffen, gastiert in Siegen in der Bahnhofsstraße. Die Roadshow bietet kostenfreie und neutrale [...]
  • Sonne... Verantwortung aller Unternehmen die Auswirkung auf die Ökobilanz zu beachtet. Dies betrifft die Logistikbranche in hohem Maße. Für Citipost steht die Nachhaltigkeit im [...]