Pressemitteilungen und Pressemeldungen

Was denkt eine 46-jährige Frau über das Alter

Das interessiert viele alte Menschen brennend und so stürmen sie alle den Buchhandel.

BildDenn im A.S. Rosengarten-Verlag ist nun ein Buch der Autorin Angelika C. Schweizer mit dem markanten Cover und dem Titel „Der Arsch ist ab – so ist das mit dem Alter“ erschienen.

Schweizer sagt einleitend: „Hätte ich im Mittelalter gelebt, wäre ich jetzt schon lange tot“ und geht damit der Frage nach, ob es wirklich so erstrebenswert ist 100 Jahre alt zu werden.

Die Deutschen werden immer älter, jeder will alt werden, aber keiner will alt sein, heißt es so schön. Die ewige Jugend und Schönheit, die gibt es aber nach Schweizer nicht, die einzigen, die davon profitieren, sind die Schönheitschirurgen. Schweizer schreibt in diesem Buch hemmungslos über Bauchspeck, schlaffe Brüste, Cellulitis und Liebestöter.

Sie befasst sich mit der Einsamkeit vieler alter Menschen, die oftmals in Depressionen oder gar Alkoholabhängigkeit mündet. Dies will aber keiner wahrhaben, über solche Tabuthemen spricht man nicht oder man verharmlost sie. „Lass ihn doch sein Bierchen trinken, er hat ja sonst nichts mehr vom Leben“, heißt es da lapidar.

Auch Altersarmut ist ein Thema, das Schweizer auf der Seele brennt. Vielen Rentnern reicht die staatliche Rente kaum für die monatliche Miete und so müssen Sie täglich noch zur Arbeit gehen, um über die Runden zu kommen. Extras sind die nicht drin.

Sie sieht das Thema Alter sehr realistisch und nicht wie so gerne von den Politikern vorgemacht durch eine rosarote Brille. Es ist schön, wenn man im Alter von den „Goldenen Jahren“ sprechen kann, eine Kreuzfahrt die nächste jagt, das ist aber nicht die Mehrheit, meint Schweizer.

Oftmals bleibt im Alter das Gefühl der Ohnmacht, des überflüssig Seins, das Absinken in die Bedeutungslosigkeit. Das ist für viele Menschen schwer zu ertragen. Es ist schlimm, wenn der Fernseher plötzlich zum besten Freund wird, weil man ansonsten mit seiner Lebenszeit nichts mehr anfangen kann.

Schweizer hat auch hochaltrige Menschen zum Thema „wie gehe ich mit dem Alter um“ befragt, die Ergebnisse sind überwiegend einheitlich: „Alt werden ist nicht einfach, 100 Jahre, nein Danke“.

Dieses Buch ist mutig und heiß. Kritik nimmt Schweizer allerdings gelassen, denn sie meint nur heiße Themen sorgen heute noch für Aufregung.

Über:

A.S. Rosengarten-Verlag
Frau Angelika Schweizer
Ziegelberg 13
74538 Rosengarten
Deutschland

fon ..: 0791/95664029
web ..: http://www.rosengarten-verlag.de
email : angelika-schweizer@rosengarten-verlag.de

Der A.S. Rosengarten-Verlag ist noch ein sehr junger Verlag, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, besondere Themen auf den Markt zu bringen. So sind seit September diesen Jahres bereits 16 spannende Bücher verlegt worden, die alle zum Schmökern einladen.

Der A.S. Rosengarten-Verlag hat sich für die Zukunft viel vorgenommen, man wird noch viel Positives von ihm hören.

Pressekontakt:

A.S. Rosengarten-Verlag
Frau Angelika Schweizer
Ziegelberg 13
74538 Rosengarten

fon ..: 0791/95664029
web ..: http://www.rosengarten-verlag.de
email : angelika-schweizer@rosengarten-verlag.de

Ähnliche Beiträge
  • Haara... Gewissheit in 5 Tagen - mit einer Haaranalyse kann man unkompliziert und einfach untersuchen lassen, ob ein Drogenproblem vorliegt. Genauso ist die Haaranalyse als Vortest für die MPU [...]
  • Droge... Haaranalyse online abwickeln - Ergebnis in 8 [...]
  • Haara... Gewissheit in 5 Tagen - mit einer Haaranalyse kann man unkompliziert und einfach untersuchen lassen, ob ein Drogenproblem vorliegt. Genauso ist die Haaranalyse als Vortest für die MPU [...]
  • Haara... Sorgerechtsstreitigkeiten, betrieblich bedingte Abstinenznachweise, MPU und private diskrete Haaranalysen auf Drogen und [...]
  • Mit w... So finden Sie heraus, ob Ihr Kind oder Partner Drogen [...]