Pressemitteilungen und Pressemeldungen

Warnung vor dubiosen Kapitalanlagen

Russel and Partners bietet Anlegern Aktiengeschäfte an

Bei der auf Kapitalanlagerecht spezialisierten Kanzlei LSS Rechtsanwälte haben sich im Monat September vermeintlich geschädigte Kapitalanleger gemeldet. Diesen wurden Aktiengeschäfte (z.B. in Tesla Motors) angeboten. Der Verkauf sollte über einen JPM Treuhandservice Inc. abgewickelt werden. Die Anleger zahlten auf ein Konto bei der Bank of America, deren Kontoinhaber eine Roche Holding Inc. ist. Kurz nach der Zahlung brach der Kontakt zu den handelnden Personen des Unternehmens Russel and Partners ab. Telefonanrufe werden genauso wenig wie Schreiben beantwortet. Es besteht der dringende Verdacht des Kapitalanlagebetrugs. Betroffene Anleger werden gebeten, sich zwecks Koordination der weiteren Vorgehensweise zu melden. Immer wieder bieten Anlagefirmen, die bereits nicht über die erforderlichen Erlaubnisse zur Anlagevermittlung oder Anlageberatung verfügen, unerfahrenen Anlegern angeblich nahezu risikolose Aktiengeschäfte an. Die Anleger werden dazu bewegt Gelder ins Ausland zu überweisen. Die versprochenen Gegenleistungen bleiben aus. Betroffenen Kunden kann empfohlen werden, sich an die deutsche Kapitalmarktausicht (BaFin) zu wenden. Ausdrücklich gewarnt werden muss, neue Gelder einzuschießen, um die „Initialanlage“ noch zu retten. Oftmals versuchen die unseriösen Kapitalanlagefirmen nach Monaten -mit neuen Versprechungen- weitere Gelder der Anleger zu erlangen.

Über:

LSS Rechtsanwälte
Herr Matthias Schröder
Kaiserhofstr. 10
60313 Frankfurt
Deutschland

fon ..: 06921936560
web ..: http://www.lss-partner.de
email : schroeder@lss-partner.de

Pressekontakt:

LSS Rechtsanwälte
Herr Matthias Schröder
Kaiserhofstr. 10
60313 Frankfurt

fon ..: 06921936560
web ..: http://www.lss-partner.de
email : schroeder@lss-partner.de

Ähnliche Beiträge
  • Die G... Eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) kann in vielerlei Hinsicht genutzt werden, etwa zum gewerblichen, nichtgewerblichen oder ideellen [...]
  • Vertr... Wenn ein Arbeitgeber im Arbeitsvertrag den Rechtsanspruch seines Arbeitnehmers auf freiwillige Zusatzzahlungen ausschließen möchte, muss dieser Vorbehalt dem Transparenzgebot [...]
  • Deuts... Nun soll offensichtlich am Amtsgericht Hamburg über die Fondsgesellschaft Deutsche S&K Sachwerte Nr. 2 das Insolvenzverfahren eröffnet worden sein (Az.: 67g IN [...]
  • Rose ... Fokus auf wirtschaftsrechtliche und internationale Beratung im [...]
  • HCI S... Anleger des HCI Schiffsfonds MS City of Guangzhou sollen offenbar weiteres Geld in den Fonds investieren, um den Notverkauf des Schiffes zu [...]