Pressemitteilungen und Pressemeldungen

Verhinderungspflege als Alternative zur Kurzzeitpflege im Heim

Ist die Pflegeperson verhindert, kann auch eine Seniorenbetreuerin aus Osteuropa die Pflege im eigenen Heim übernehmen

„Häusliche Pflege bei Verhinderung der Pflegeperson“ nennt der Gesetzgeber eine Alternative zur Kurzzeitpflege im Heim, die noch immer den wenigsten Angehörigen von Pflegebedürftigen ein Begriff ist. Die sogenannte „Verhinderungspflege“ bzw. „Ersatzpflege“ bietet sich dann an, wenn pflegende Angehörige eine Auszeit brauchen und nicht auf das Seniorenheim zurückgreifen wollen.

Mit Inkrafttreten des Pflegestärkungsgesetzes am 1. Januar 2015 ist eine Ersatzpflege im eigenen Heim bis zu sechs Wochen möglich. Zudem kann bis zu 50% des Leistungsbetrages der Kurzzeitpflege (max. 806 EUR) zusätzlich für die Verhinderungspflege (max. 1.612 EUR) in Anspruch genommen werden. Der Maximalbetrag erhöht sich somit auf bis zu 2.418 EUR pro Jahr für maximal 6 Kalenderwochen (42 Tage). Zu beachten ist, dass eine Pflegevertretung erst beansprucht werden kann, wenn der Pflegebedürftige zuvor sechs Monate (Vorpflegezeit) in der häuslichen Umgebung gepflegt worden ist.

Kostenerstattung auch für die Seniorenbetreuerin aus Osteuropa

So wie manch eine Familie für eine langfristige Betreuung auf eine „Pflegekraft aus Polen“ zurückgreift, ist dies ebenso im Rahmen der Verhinderungspflege für eine kurzfristige Betreuung von wenigen Wochen möglich. Auch werden von der Pflegekasse die Kosten für die kurzzeitige Seniorenbetreuung erstattet, wenn diese durch eine ordentliche Rechnungsstellung belegbar sind.

Die „Werner Sperber, Personalvermittlung s. r. o.“ mit Sitz im tschechischen Pilsen ist spezialisiert auf die Vermittlung von Seniorenbetreuerinnen aus Osteuropa für die Verhinderungspflege. Weiterführende Informationen zur Verhinderungspflege durch osteurpäische Betreuungskräfte sind auf der Website der „Werner Sperber, Personalvermittlung s. r. o.“ zu finden: http://betreuerin-aus-osteuropa.de/hp2030/Verhinderungspflege-DE.htm

Über:

Werner Sperber, Personalvermittlung s.r.o.
Herr Werner Sperber
Safarikovy sady 7
301 00 Plzen
Tschechische Republik

fon ..: 0049 9181 5209681
web ..: http://www.betreuerin-aus-osteuropa.de
email : info@betreuerin-aus-osteuropa.de

Die „Werner Sperber, Personalvermittlung s.r.o“ ist ein Dienstleistungsunternehmen im tschechischen Pilsen und steht unter deutscher Leitung.

Pressekontakt:

Werner Sperber, Personalvermittlung s.r.o.
Herr Werner Sperber
Safarikovy sady 7
301 00 Plzen

fon ..: 0049 9181 5209681
web ..: http://www.betreuerin-aus-osteuropa.de
email : info@betreuerin-aus-osteuropa.de

Ähnliche Beiträge
  • deuru... Wuppertal im Juni 2013 - Informativ und benutzerfreundlich - so lässt sich die überarbeitete Webseite von deurus.com [...]
  • Höher... Soziale Einrichtungen sollen Wohlfühl-Oasen sein, die mit ihrer attraktiven Gestaltung Mitarbeitern, Besuchern und Bewohnern das Leben erleichtern. An diesem Punkt setzt Schindler Innenarchitektur [...]
  • Unter... Seniorenbetreuerinnen aus Tschechien pflegen deutsche Senioren. Neues Konzept nutzt die kurzen Wegen zwischen Unterfranken und dem tschechischen Nachbarn. Pflegeversicherung übernimmt bis 2.418 [...]
  • Schni... Nord- und Osteureopa auf zwei [...]
  • LIMES... Ioana Orleanu legt mit ihrem Roman "LIMESLAND" eine Erzählung vor, die sich mit der Vergangenheit Rumäniens, mit Korruption, Diktatur und Liebe [...]