Pressemitteilungen und Pressemeldungen

Strom sparen ist leichter als gedacht

Die Preise für den Strom in Deutschland scheinen beinahe unaufhörlich anzusteigen. Umso wichtiger ist es, sich von diesen unabhängig zu machen oder zumindest Strom zu sparen. Mit einigen kleinen Tipps und Tricks kann das relativ leicht gelingen.

Strom zu sparen ist mittlerweile wesentlich leichter geworden als es früher war. Es genügt bereits alle elektronischen Geräte durch neue zu ersetzen und die Glühbirnen durch LED Glühbirnen zu ersetzen. Auf den ersten Blick mag die Investition sehr hoch sein, doch auf den zweiten lohnt sich dies extrem.

Auch beim Heizen kann extrem eingespart werden. Wer ständig Heizlüfter verwendet, wird merken, dass sich dies am Monatsende auf dem Konto negativ auswirkt, weiß der Betreiber der Seite www.stichsaege-test.net. Stattdessen empfiehlt er, Holz zu kaufen, dieses selbst zu sägen und den Ofen damit zu heizen. Was früher für Wärme sorgte, funktioniert auch heute noch einwandfrei.

Neue Öfen lassen sich mit Holz füllen und können die komplette Zentralheizung dann mit Wärme versorgen. Selbstverständlich ist hierfür zuerst einmal eine Umrüstung notwendig. Wenn man der Politik aber Glauben schenken möchte, ist diese Umrüstung eine mehr als gute Idee. In den kommenden Jahren werden die Preise für Öl weiter ansteigen und es wird irgendwann zudem nicht mehr verfügbar sein.
Auch die Preise für Strom steigen weiter und die beste Variante um die Umwelt zu schonen ist immer noch der Umstieg auf regenerative Energien. Holz ist als nachwachsender Rohstoff hierbei optimal geeignet.

Three Palms Media
eMail: websites@threepalmsmedia.com

Three Palms Media
Florian Schmidt
eMail: florian@threepalmsmedia.com
cpix

Quelle: Strom sparen ist leichter als gedacht

Schreibe einen Kommentar