Pressemitteilungen und Pressemeldungen

Planet Cards gründet Tochterunternehmen in Berlin

Das französische Unternehmen Planet Cards, ein Spezialist im Bereich Web-to-Print für junge Familien mit Hauptsitz in Toulouse, hat ein Tochterunternehmen in Deutschland gegründet.

BildIn dem in Berlin ansässigen Büro sind derzeit fünf Mitarbeiter unter der Leitung von Country Manager Valentin Lewandowski beschäftigt. Damit will Planet Cards, dessen zweitgrößter Absatzmarkt mit 25 % vom Gesamtumsatz Deutschland ist, den deutschen Kunden noch näher sein. Konkret soll der Umsatz in Deutschland in den nächsten zwei Jahren verdoppelt werden.

Dies spiegelt sich bereits in der erweiterten Produktpalette wider: Seit Juli 2013 ist die neue Website www.planet-cards.de mit einem deutlich erweiterten Angebot online. Dieses enthält neben Karten zu Geburt, Taufe und Hochzeit nun auch Karten für weitere Anlässe sowie Fotobücher und Fotogeschenke. Damit können junge Familien auf ein breites Spektrum an personalisierbaren Produkten zugreifen – und das alles aus einer Hand.

„Unser Markt befindet sich in einer Konsolidierungsphase.“, erläutert Geschäftsführer Patrick Bégué, und ergänzt: „Künftig werden Unternehmen personalisierbare Karten und Fotos sowie Fotoprodukte aus einer Hand anbieten. In den nächsten zwei Jahren müssen die Unternehmen in Europa diese Diversifikation abgeschlossen und eine gewisse kritische Größe erreicht haben. Wir wollen dabei ganz vorne mitspielen.“

Dazu trägt auch die kürzlich abgeschlossene Kapitalbeschaffung für das französische Unternehmen bei: Planet Cards sind gerade 4,0 Mio. EUR von dem Investmentfonds Midi Capital sowie BPI France zugeflossen. Ein Teil davon wird in die Produktion in Marseille investiert; zum anderen wird das Unternehmen so das weitere Wachstum in Europa finanzieren, auch über weitere externe Zukäufe.

Planet Cards war zuletzt unter 15.000 Einsendungen eines von 10 Unternehmen in der Endausscheidung der European Business Awards 2013 in der Kategorie „Internationale Wachstumsstrategie des Jahres“. Damit wird die Tatsache gewürdigt, dass das Unternehmen seit Jahren erfolgreich sein Geschäftsmodell in Europa ausrollt. In Deutschland ist das Unternehmen mit www.planet-cards.de, www.baby-cards.de und www.printkarten.de einer der führenden Anbieter.

Über:

Planet Cards
Frau Karin Prandstetter
Mehringdamm 27
10961 Berlin
Deutschland

fon ..: 030-616 753 111
web ..: http://www.planet-cards.de
email : k.begue@planet-cards.com

Über Planet Cards
Die Firmengruppe Planet Cards ist auf Web-to-Print für junge Familien spezialisiert und bietet seit über zehn Jahren einzigartige, intelligente Lösungen im Bereich des personalisierten Drucks an. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Toulouse, Frankreich, ist französischer Marktführer für online personalisierbare Karten und aus der Fusion von Market Editions und Clicpostal entstanden. Als international agierendes Unternehmen ist Planet Cards mit aktuell 15 Websites in 13 europäischen Ländern, darunter Deutschland, Österreich und der Schweiz, aktiv. Die Produktpalette umfasst neben Karten zu Geburt, Taufe, Hochzeit und Weihnachten auch Grußkarten sowie Fotobücher und -geschenke. Im Geschäftsjahr 2012 erzielte Planet Cards mit etwa 17 Mio. ausgelieferten Karten einen Umsatz von 14 Mio. EUR, davon etwa 30 % außerhalb Frankreichs. Das Unternehmen beschäftigt derzeit 100 Mitarbeiter in Toulouse, Marseille und Berlin und strebt die Marktführerschaft im Online-Druck für junge und werdende Familien in Kontinentaleuropa im Bereich Web-to-Print an.

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Website kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

SkyViewTexte
Frau Ulla von Blittersdorff-Heß
Burweg 8a
21635 Jork

fon ..: 0160-94541561
email : info@skyviewtexte.com

Ähnliche Beiträge
  • Rose ... Fokus auf wirtschaftsrechtliche und internationale Beratung im [...]
  • Inter... Abschrift eines gefilmten Interviews mit einem Vertreter der First RC GmbH. Thema: Der neue Rettungscode. Interviewer: Claudia [...]
  • EuGH:... Der EuGH hat mit einem aktuellen Urteil Fluggästen, die das Endziel ihrer Flugreise aufgrund einer Flugverspätung mehr als drei Stunden später erreichen, einen Schadensersatzanspruch [...]
  • ̶... Wer an einem kulturellen Austausch Irlands und Deutschlands interessiert ist, mehr über Land und Leute erfahren möchte, der sollte sich [...]
  • Schne... SIBB e.V. und DNS:NET Internet Service GmbH laden am 11.September 2013 zum After Work Treffen in Berliner Rechenzentrum /Einblick in Betrieb eines [...]