Pressemitteilungen und Pressemeldungen

Null und Unendlich – neues Buch offenbart die Grundlagenkrise der Mathematik

Dr. Gert Treiber enthüllt in seinem Buch „Die Grundlagenkrise der Mathematik – Ein Wissenschaftsskandal“ Widersprüche in den Grundlagen der Mathematikwissenschaft.

Georg Cantors „Mathematik des Unendlichen“ wurde Ende des 19. Jahrhunderts niedergeschrieben. Diese war bereits ursprünglich in wissenschaftsuntypischer Weise hochemotional umstritten. Hilbert sah sich im Paradies, aus dem man sich nicht mehr vertreiben ließe, Poincaré diagnostizierte eine Krankheit, von der die Mathematik genesen werde. Mittlerweile hat sich Cantors Theorie in ihrer axiomatischen Formulierung durchgesetzt. Eine Minderheit der Mathematiker lehnt diese aber nach wie vor ab, ohne dass diese bisher widerlegt werden konnte. Dr. Gert Treiber weist in seiner Veröffentlichung erstmals diese Widersprüche in den Grundlagen der Mathematikwissenschaft nach. Ebenso widerlegt er Kurt Gödels 1931 vorgelegten Nachweis der Existenz mathematischer Sätze, die bislang weder bewiesen noch widerlegt werden konnte.

In seiner Publikation „Die Grundlagenkrise der Mathematik“ offenbart Dr. Gert Treiber eine weitreichende „Grundlagenkrise der Mathematik“. Er weist darin die Widersprüche dieser Wissenschaft nach, vor allem in der inkonsistenten Definition von Null und Unendlich. In wissenschaftlichen Medien wurden diese Widersprüche durch die etablierten Mathematiker verweigert – ein „Wissenschaftsskandal“, äußert Dr. Gert Treiber in seiner Abhandlung. In seinem Buch eröffnet er Einblick in die kontroverse, erneut emotionalisierte Auseinandersetzung – und zwar in einer Form, die sich nicht nur an Wissenschaftler, sondern an einem breiten Leserkreis wendet. In einer in der Wissenschaftsgeschichte einmaligen, erst durch das Internet möglichen Aktion ruft der Autor seine Leser auf, sich für die alte oder die neue Theorie zu entscheiden, um einen wissenschaftlichen Diskurs unumgänglich zu machen. Entscheiden Sie mit!

„Die Grundlagenkrise der Mathematik – Ein Wissenschaftsskandal“ – Dr. Gert Treiber präsentiert erstmals eine widerspruchsfreie Theorie der Grundlagen der Mathematik und schlägt damit ein neues Kapitel in der Mathematikwissenschaft auf.

„Die Grundlagenkrise der Mathematik – Ein Wissenschaftsskandal“ von Gert Dr. Treiber ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-8495-9009-3 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040.41 42 778.00
fax ..: 040.41 42 778.01
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH ist ein Hamburger Unternehmen, das Verlags- und Publikations-Dienstleistungen für Autoren, Verlage, Unternehmen und Self-Publishing-Dienstleister anbietet. tredition vertreibt für seine Kunden Bücher in allen gedruckten und digitalen Ausgabeformaten über alle Verkaufskanäle weltweit (stationärer Buchhandel, Online-Stores) mit Einsatz von professionellem Buch- und Leser-Marketing.

Der 2006 gegründete Anbieter ist darauf spezialisiert, durch das Optimieren von Auflagenmanagement, Vertrieb und Abrechnungswesen die Erträge für Verlage, Unternehmen und Autoren zu maximieren. tredition ist Preisträger des Webfuture Awards der Hansestadt Hamburg und erhielt den Förderpreis des Mittelstandsprogramms. Darüber hinaus gewann das Unternehmen den Preis Digitale Innovation Pitch (BUIDP). Neben privaten Autoren auf seinem eigenen Self-Publishing-Portal tredition.de hat tredition auch Unternehmen wie brand eins, Hamburger Abendblatt, Hamburger Morgenpost, Neue Westfälische, Bucerius Law School, kress, CHIP oder Der 2006 gegründete Anbieter ist darauf spezialisiert, durch das Optimieren von Auflagenmanagement, Vertrieb und Abrechnungswesen die Erträge für Verlage, Unternehmen und Autoren zu maximieren. tredition ist Preisträger des Webfuture Awards der Hansestadt Hamburg und erhielt den Förderpreis des Mittelstandsprogramms. Darüber hinaus gewann das Unternehmen den Preis Digitale Innovation Pitch (BUIDP). Neben privaten Autoren auf seinem eigenen Self-Publishing-Portal tredition.de hat tredition auch Unternehmen wie brand eins, Hamburger Abendblatt, Hamburger Morgenpost, Neue Westfälische, Bucerius Law School, kress, CHIP oder die Kamphausen Mediengruppe im Kunden-Portfolio.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg

fon ..: 040.41 42 778.00
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Ähnliche Beiträge
  • => Kr... "Bitte Sicherheitsabstand bewahren!" Kritische Wissenschaft hat es in den Bereichen Mobilfunk und Elektrosmog schwer. Hans Heigel berichtet über mutige Forscher und innovative [...]
  • Neutr... Falk Rodigast entwickelt in seinem Buch "Neutralität in der Mediation" eine Definition zur Prüfung der Neutralität des [...]
  • Geo-P... Christa Muths lenkt den Leser in ihrem außergewöhnlichen Gedichtband "Geo Poesie" auf die Schönheit und Bedeutung von Formen und [...]
  • Null ... Dr. Gert Treiber weist in seinem Buch "Die Grundlagenkrise der Mathematik - Ein Wissenschaftsskandal" Widersprüche in den Grundlagen der Mathematik nach und legt eine neue, konsistente Theorie [...]
  • Fehle... www.strafaktelesen.de findet mögliche Schwächen / Fehler in der Strafakte. Der professionelle Dienstleister arbeitet schnell und effektiv der Anwaltschaft [...]