Pressemitteilungen und Pressemeldungen

Managementprämienverordnung

Eine rechtskonforme Lösung für die Managementprämienverordnung: Steuerbarkeit und Istdaten-Bereitstellung lohnen sich

BildDie Managementprämienverordnung 2013
Knapp eineinhalb Jahre nach der Einführung des Marktprämienmodells sind im Energiemarkt dessen Auswirkungen zu spüren. Zu Jahresbeginn 2013 trat die novellierte Managementprämienverordnung, die MaPrV, in Kraft. Mit der Novellierung wurde erstmals bei der Höhe der Managementprämie in fern- und nichtfernsteuerbare Anlagen unterschieden. Zudem wurde die MaPrV an neue technische Bedingungen geknüpft. Ziel ist es, die erneuerbaren Energien durch die Direktvermarktung stärker an den Markt heranzuführen und so die Marktintegration insgesamt zu verbessern.
Die durch die Verordnung festgesetzte Differenz zwischen den Prämien für fernsteuerbare und nicht fernsteuerbare Anlagen wird sich in den kommenden Jahren weiter vergrößern. War für 2013 eine Differenz von 1EUR / MWh festgesetzt, so verdoppelt sich diese bis 2015 auf 2EUR / MWh. Damit unterstreicht der Gesetzgeber die Relevanz der Integration von fluktuierenden, erneuerbaren Energieträgern in die deutsche Stromversorgung. Es wird also deutlich, dass sich das Aufrüsten hin zu fernsteuerbaren Anlagen für die Anlagenbetreiber lohnt und vor allem in Zukunft lohnen wird.
Die „Anforderungen an fernsteuerbare Anlagen“ werden in Paragraph 3 der MaPrV genauer geregelt. Dort heißt es, dass der Anlagenbetreiber für den Erhalt der erhöhten Managementprämie solche „technischen Einrichtungen vorhalten muss, dass Dritte, an die Strom veräußert wird, in der Lage sind, die Einspeiseleistung in einem solchen Umfang zu reduzieren, der für eine bedarfsgerechte Einspeisung des Stroms erforderlich ist.“ Des Weiteren schreibt die MaPrV vor, dass die Fernsteuerbarkeit, die Abrufung der Ist-Einspeisung und das bedarfsgerechte Steuern der Anlagen über das Messsystem realisiert werden muss (vgl. §3 Paragraph 3 MaPrV) . Das gilt für solche Anlagen, die nach § 21c des EnWG verpflichtet sind, ein Messsystem vorzusehen.

acteno Smart Metering für die MaPrV
acteno energy ist als unabhängiger Messstellenbetreiber in der Lage, für Windparkbetreiber, Betreiber von PV-Anlagen und Direktvermarkter eine schlüsselfertige Lösung im Sinne der MaPrV anzubieten. Hierzu ersetzt acteno energy den bestehenden, abrechnungsrelevanten Zähler des Netzbetreibers durch das acteno energy Messsystem. Das Messsystem besteht aus dem acteno Power 4 Market Gateway (P4M Gateway) und dem acteno Smart Metering. Dies stellt eine gesetzeskonforme Lösung dar, da nach §3 (3) MaPrV die „Abrufung der IST-Einspeisung und die ferngesteuerte Reduzierung der Einspeiseleistung (…) über das Messsystem“ erfolgen muss. Diese Leistung kann heute von der acteno energy umgesetzt werden. Das Konzept basiert auf dem bundesweit unabhängigen Messstellenbetrieb der acteno energy. Die Echtzeitdaten des acteno Smart Meterings unterstützen hierbei den Anlagenbetreiber in der Prognose und Vermarktung seiner Energie, darüber hinaus aber auch in der optimierten kaufmännischen und technischen Betriebsführung der Anlage.
Durch das acteno Power 4 Market Gateway können verschiedene Kommunikationswege genutzt werden. So hat acteno energy hierzu u.a. Anbindungsmöglichkeiten via UMTS, LTE oder Satellit. Dies sichert eine hoch verfügbare Datenanbindung für Ist-Daten, Steuerbefehle und Anlagenintegration. Zusammen mit Partnern ist sichergestellt, dass sowohl die Fernsteuerung der Anlage im Einklang mit dem Einspeisemanagement des Netzbetreibers, als auch die Übertragung der Ist-Werte, über das Messsystem realisiert werden.
Die Aufbereitung und Übergabe der Daten kann neben der Weitergabe über die acteno epm Softwareplattform auch individualisiert erfolgen. Eine Einbindung über Schnittstellen an eigene und Drittsysteme ist ebenso möglich, sodass eine erfolgreiche Umsetzung der Möglichkeiten des Marktprämienmodells realisiert werden kann.
Für Rückfragen steht Ihnen das acteno energy Team gerne jederzeit zur Verfügung, auch finden Sie spezifische Informationen zur Managementprämienverordnung unter maprv.de

acteno energy Unternehmenshintergrund
Die acteno energy GmbH wurde 2011 gegründet und ist seitdem bundesweit als unabhängiger Messstellenbetreiber tätig und ersetzt den abrechnungsrelevanten Messstellenbetrieb des Netzbetreibers.
Zum Aufgabenbereich der acteno zählt außerdem die Erfassung und Analyse von Energiedaten in Echtzeit. Denn Energieproduktivität, Kosten- und Verbrauchskontrolle können nur dann funktionieren, wenn Messdaten in hoher Auflösung kontinuierlich erhoben werden.
Neben dem acteno Smart Metering bietet die acteno eine eigene Softwareplattform (acteno epm), die das betriebliche und technische Energiemanagement in Unternehmen jeder Größe unterstützt.
acteno energy arbeitet eng mit ihren Kunden & Partnern zusammen, um jederzeit als direkter, kompetenter und unabhängiger Ansprechpartner für die zentralen Belange des Energiemanagements bereitzustehen.
Im Rahmen der Zusammenarbeit mit den EIT ICT Labs (Smart Energy Systems) ist die acteno energy in ein europäisches Partnernetzwerk mit Beteiligten aus Industrie und Forschung eingebunden. Zentrale Bestandteile der acteno energy performance management Plattform werden in dieser Kooperation weiterentwickelt, um die heutigen und künftigen Szenarien der Smart Grids und Smart Markets in der Praxis umzusetzen.

acteno energy GmbH
MAPRV mit acteno energy

Über:

acteno energy GmbH
Herr Wolfgang Krauss
Waldhoferstrasse 100
69123 Heidelberg
Deutschland

fon ..: +496917554950
web ..: http://www.acteno-energy.de
email : presse@acteno.de

Pressekontakt:

acteno energy GmbH
Frau Jennifer Kötz
Waldhoferstrasse 100
69123 Heidelberg

fon ..: +496917554950
web ..: http://www.acteno-energy.de
email : presse@acteno.de

Ähnliche Beiträge
  • Atypi... Potentiale für Unternehmen zur [...]
  • Smart... Während der Gesetzgeber noch an einem Smart-Metering Gesetzt feilt, wurden ein Skeptiker und ein Befürworter der Technologie befragt. Die Meinungen liegen deutlich auseinander. Viel Arbeit steht [...]
  • Tagun... Herzliche Einladung zu einer Veranstaltung der Fraktion der "Europäischen Konservativen und Reformer" (EKR) im EU-Parlament (in Kooperation mit der ALFA-Partei), Samstag, 16. Januar 2016, in [...]
  • Inter... Am 13. und 14. Januar 2016 eröffnet die Intersaspa in Hannover ihre Pforten. Das Softwarehaus ´Brückner Systemhaus für Datentechnik GmbH´ aus Pinneberg bei Hamburg zeigt Software für [...]
  • expoD... Am 18.11. und 19.11.2015 findet in Karlsruhe die expoSE und expoDirekt statt. Als Aussteller dabei das Softwarehaus ´Brückner Systemhaus für Datentechnik GmbH´ aus Pinneberg bei [...]