Pressemitteilungen und Pressemeldungen

Für alle, die Großes vorhaben

J.v.G. übernimmt neue Laminationstechnologie für den Highend-Bereich

BildFreystadt, Oberpfalz – schneller, besser, clever: Innovative Mehretagen-Laminationstechnik mit Kühltechnik wird schon bald das Leistungsportfolio der J.v.G. Thoma GmbH ergänzen. Das Verfahren macht Sinn bei Anlagen ab 100 Megawatt Kapazität. Interessant ist sie allem für Glas/Glas-Module und so genannte Hybridmodule. Aber auch Unternehmen, die im Bereich HPTP aktiv sind (Desert Module) können hiervon profitieren.

Ganze drei Jahre dauerte die Entwicklung der Mehretagen-Laminationstechnik mit integriertem Kühlungs Prozess. Im Laufe dieser Zeit wurden von Komax Solar drei Laminatoren mit patentierter Induktionsheizung gebaut. Diese komplette Technlogoy übernimmt J.v.G. Thoma nun und bringt sie bis zur Marktreife. Damit besitzt das bayerische Familienunternehmen eine weitere Schlüsseltechnologie für die Modulfertigung. Es wird künftig in der Lage sein, sämtliche Stufen entlang der Fertigungskette aus einer Hand zu liefern: Stringer (120 Micron Lötung), LED-Flasher und multi level Lamination.

Erst hot, dann cool, und das gleich dreimal – ein Blick in den Laminierprozess
Die Anlage ist mit einem Lifter versehen, der die Module im Ladebereich auf die jeweils freie Ebene hebt und einfährt. Die Lamination erfolgt mit einem Induktionsheizsystem. Die Kühlpresse ist separat angebaut, damit die Kapazität nicht behindert wird, in ihr werden die Module gezielt auf 60 – 80 °C gekühlt – so wird verhindert, das sich an den Modulen seitlich Blasen bilden. Aktuell wird der erste Laminator in der Fertigung der Jurawatt Vertriebs GmbH installiert – hier darf er seine Serientauglichkeit unter Beweis stellen.

Warum sich die Investition in das neue Verfahren schon bald lohnt
Innerhalb einer Fertigungsperiode entstehen damit dreimal so viel Module, in höherer Qualität als bislang. Schneller sein und weniger Ausschuss produzieren, bei dreifachem Output: Wer rechnen kann, weiß, wie schnell sich diese neue Technologie amortisieren kann.

Zur J.v.G. Thoma GmbH
Seit mehr als 20 Jahren ist das Unternehmen J.v.G. Thoma (www.jvg-thoma.de) in der Solarbranche aktiv. J.v.G. Thoma ist Spezialist für den Bau schlüsselfertiger Solar-Produktionsanlagen, vor allem für den neuen Desert Prozess für hitzebeständige Module. Daneben berät und unterstützt das Familien-Unternehmen mit Sitz in Bayern interessierte Kunden in ganz Europa, Amerika und Asien. Unternehmenssitz ist Freystadt in der Oberpfalz/Bayern.

Über:

J. v. G. Thoma GmbH
Frau Birgit Thoma
Möningerberg 1a
92342 Freystadt
Deutschland

fon ..: 0049 / (0)9179 94 60 680
fax ..: 0049 / (0)9179 90 522
web ..: http://www.jvg-thoma.de
email : info@jvgthoma.de

Pressekontakt:

J. v. G. Thoma GmbH
Frau Birgit Thoma
Möningerberg 1a
92342 Freystadt

fon ..: 0049 / (0)9179 94 60 680
email : info@jvgthoma.de

Ähnliche Beiträge
  • Heiße... Serienreife der neuen Glas/Glas-Desert-Module steht kurz [...]
  • J.v.G... Hochmoderne Solartechnologie statt schwarzem Gold: Warum Sonnenenergie für Nigeria in Zukunft ein Segen sein [...]