Pressemitteilungen und Pressemeldungen

Bruckner verstehen – neues Buch stellt eine Offenbarung für Hörer vor

Wolfgang Zeitler stellt mit „Bruckner verstehen – eine Offenbarung für Hörer“ eine gründliche Analyse zu Bruckers Werken aus dem Ars Audiendi Band 1, Symphonien 1 bis 4, vor.

BildIn seinem musikphilosophischen Buch „Bruckner verstehen“ behandelt Wolfgang Zeitler Bruckers Werke aus dem Ars Audiendi Band 1, Symphonien 1 bis 4. Jeder Satz der Symphonien 1 bis 4 von Anton Bruckner wird aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet. Zeitler unternimmt zum einen eine komplette und sehr genaue musikwissenschaftliche Analyse, die auch für Laien leicht verständlich ist. Zum anderen betrachtet er die Werke aus hermeneutischer Sicht als beschreibenden und inspirierenden Text, der beim Hören mitgelesen werden kann und den Hörer erkenntnisreich durch die Musik begleitet. Zum dritten werden die Symphonien aus graphischer Sicht dargestellt als plastische Bewegungen, die der Architektur der Musik folgen, quasi eine Hörpartitur, mit faszinierender Formensprache.

Auf lebendige und intelligente Weise zeigt der Autor Zusammenhänge der thematischen Entwicklungen auf, die er durch geduldiges und gründliches Studium dieser rätselvollen Musik im Laufe vieler Jahre entdeckt hat. Seine Deutungen fußen auf einer klaren Analyse und öffnen den Blick für eine der größten Offenbarungen, die die abendländische Musik hervorgebracht hat. Zu jeder Symphonie gibt es eine kurze orientierende Information über ihre Entstehungsgeschichte. So erhalten Hörer oder vielmehr Leser einen spannenden Überblick, eine musikalische Offenbarung zu Bruckners Symphonien 1-4.

„Bruckner verstehen – eine Offenbarung für Hörer“ von Wolfgang Zeitler ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7323-4664-6 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es hier

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040.41 42 778.00
fax ..: 040.41 42 778.01
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH ist ein Hamburger Unternehmen, das Verlags- und Publikations-Dienstleistungen für Autoren, Verlage, Unternehmen und Self-Publishing-Dienstleister anbietet. tredition vertreibt für seine Kunden Bücher in allen gedruckten und digitalen Ausgabeformaten über alle Verkaufskanäle weltweit (stationärer Buchhandel, Online-Stores) mit Einsatz von professionellem Buch- und Leser-Marketing.

Der 2006 gegründete Anbieter ist darauf spezialisiert, durch das Optimieren von Auflagenmanagement, Vertrieb und Abrechnungswesen die Erträge für Verlage, Unternehmen und Autoren zu maximieren. tredition ist Preisträger des Webfuture Awards der Hansestadt Hamburg und erhielt den Förderpreis des Mittelstandsprogramms. Darüber hinaus gewann das Unternehmen den Preis Digitale Innovation Pitch (BUIDP). Neben privaten Autoren auf seinem eigenen Self-Publishing-Portal tredition.de hat tredition auch Unternehmen wie brand eins, Hamburger Abendblatt, Hamburger Morgenpost, Neue Westfälische, Bucerius Law School, kress, CHIP oder die Kamphausen Mediengruppe im Kunden-Portfolio.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg

fon ..: 040.41 42 778.00
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Ähnliche Beiträge
  • expoD... Am 18.11. und 19.11.2015 findet in Karlsruhe die expoSE und expoDirekt statt. Als Aussteller dabei das Softwarehaus ´Brückner Systemhaus für Datentechnik GmbH´ aus Pinneberg bei [...]
  • expoS... Warenwirtschaft im Fruchthandel: Brückner WinAB food®. Branchensoftware für Direktvermarkter, Importeure und [...]
  • Der K... Wolfgang Zeitler stellt in seinem Sachbuch "Der Königsweg der Musik" Hörkunst und den Weg zur Mediation mit Musik [...]