Pressemitteilungen und Pressemeldungen

Ab Dezember in Leipzig: Berufsbegleitende Ausbildung zum Rechtlichen Betreuer / Berufsbetreuer (m/w)

Berufsbegleitende Ausbildung zum Rechtlichen Betreuer / Berufsbetreuer (m/w)
Ausbildungsbeginn am 18. Dezember 2015, Anmeldung bis zum 17. Dezember 2015 möglich

BildAm 18. Dezember 2015 startet bereits im fünften Jahr der berufsbegleitende Ausbildungskurs zum Rechtlichen Betreuer / Berufsbetreuer (m/w) des Instituts für Kommunikation und Mediation – Dr. Barth in Leipzig.

Über einen Zeitraum von zehn Monaten findet der Kurs zweiwöchig freitagnachmittags und ganztags am Samstag statt. „Wir haben gute Erfahrungen mit der Zeitplanung des Kurses gemacht“, berichtet Dr. Gernor Barth, Institutsleiter von IKOME. „Beruf und Ausbildung sind gut vereinbar, da es praktische keine Fehltage im Unternehmen gibt. Außerdem können die Teilnehmer/-innen in der abschließenden Projektarbeit ein Thema aus ihrem Berufsalltag wählen und ziehen so direkten Nutzen aus der Ausbildung.“

Tätigkeit des Rechtlichen Betreuers /Berufbetreuers (m/w):
Rechtliche Betreuer/innen stehen Menschen zur Seite, die aufgrund von Krankheit, Alter oder ihrer Persönlichkeitskonstitution nicht für ihre rechtlichen, sozialen oder persönlichen Belange eintreten können.

Aufbau der Ausbildung:
In neun Modulen erlernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Grundlagen, um der verantwortungsvolle Aufgabe als Betreuerin und Betreuer gerecht zu werden. Ein interdisziplinärer Ansatz mit Inhalten aus der Medizin, den Sozial- und Rechtswissenschaften sowie aus der Betriebswirtschaft bereitet umfassend auf den Betreuungsalltag vor. Dabei legen die Dozierenden mit langjähriger Berufserfahrung besonderen Wert auf die Verknüpfung theoretischer Inhalte mit Beispielen aus der Praxis.

Anmeldung noch möglich:
Die Ausbildung richtet sich an alle, die im Bereich Betreuung und Soziale Arbeit tätig sind. Auch Interessierte können sich um einen Ausbildungsplatz bewerben. Die Anmeldung für die Ausbildung ab 18. Dezember 2015 ist noch bis zum 17. Dezember 2015 möglich.

Weitere Informationen unter finden Sie hier.

Über:

Institut für Kommunikation und Mediation Leipzig, Dr. Barth
Frau Romy Thomas
Hohe Str. 11
04107 Leipzig
Deutschland

fon ..: 0341 22 54 13 50
fax ..: 0341 22 54 13 51
web ..: http://www.ikome.de
email : info@ausbildung-betreuer.de

Das Institut für Kommunikation und Mediation Dr. Barth (IKOME) wurde 2004 gegründet. Kompetenzschwerpunkte des nach AZAV (TÜV Süd) zertifizierten Weiterbildungsträgers liegen in der Mediation und Beratung für Einzelpersonen, Paare und Familien in Konflikten. Daneben bietet IKOME in Kooperation mit der Steinbeis Hochschule Berlin sowie der Akademie für Mediation, Soziales und Recht (AKASOR) seit zehn Jahren berufsbegleitende Ausbildungen im Bereich Mediation und Kommunikation, zum Rechtlichen Betreuer und ab Herbst 2015 auch Studiengänge mit Schwerpunkt Wirtschaft, Betreuung und Soziales sowie Gesundheit an. Des Weiteren befinden sich Seminare aus den Bereichen Betreuungsrecht und Soziales im Lehrprogramm von IKOME.

Pressekontakt:

Institut für Kommunikation und Mediation Leipzig, Dr. Barth
Frau Romy Thomas
Hohe Str. 11
04107 Leipzig

fon ..: 0341 22 54 13 50
web ..: http://www.ikome.de
email : info@ausbildung-betreuer.de

Ähnliche Beiträge
  • Recht... Die gesetzliche Betreuung betrifft in Deutschland Hunderttausende. In vielen Fällen werden Rechtsanwälte als gesetzliche Betreuer bestellt und schließen die Familie aus. Dies ist nicht immer [...]
  • Die V... Münchner Rechtsanwalt Prof.Dr.Volker Thieler fordert Gesetzesänderung zum Schutz vor Missbrauch von [...]